Mein Name ist Michaela Hinz, ich bin 1978 geboren und schon von klein auf mit Tieren aufgewachsen. Auf dem Bauernhof meiner Großeltern gag es immer viele Tiere, vom Meerschweinchen bis zur Kuh. Auch ein Hund gehörte immer auf Hof.

Ich habe mich früher ausschließlich auf die Schulmedizin verlassen, hatte jedoch schon sehr früh ein Interesse an alternativen Behandlungsmethoden. Heute möchte ich eine Lanze brechen für beide Arten der Behandlung. Die eine schließt die andere nicht aus und gemeinsam angewendet, können sie oft unglaubliches erreichen.

Nachdem ich 2006 ein Pferd aufgrund eines Krankenhauskeimes verloren hatte und 2008 ein weiteres meiner Pferde wegen Magen-Darm-Erkrankungen schulmedizinisch austherapiert war, suchte ich nach alternativen Möglichkeiten und begann 2010 die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin. Nach 4 Jahren des Lernens über die Anatomie, Erkrankungen, schulmedizinische Behandlungsmöglichkeiten und die Alternativen dazu, konnte ich meine Ausbildung schließlich erfolgreich beenden.

Seit 2017 beschäftige ich mich ganz besonders mit dem Thema Prävention. Denn was man vorbeugen kann braucht man erst gar nicht zu heilen.

Ich bin Trainerin im Leistungssport Reiten, absolvierte eine Ausbildung zur Hufpflegerin und Studien zur Pferdesportmanagerin und Tierheilpraktikerin.

Kontaktiere mich gerne